Parkhaus sanieren

Park­häuser sind als stark frequen­tierte Bauten nicht aus Innen­städten wegzu­denken. Ob als Hoch­garage, Park­pa­lette oder Parkdeck – sie werden täglich von vielen Mitar­beitern und Kunden ange­steuert.

Wenn das Bauwerk saniert werden muss, halten viele den Atem an: der Betreiber wegen der Instand­set­zungs­kosten, die Nutzer wegen Wegfall der Park­plätze während der Sanierung, die Anwohner und Mitar­beiter wegen Lärm– und Staub­be­läs­ti­gungen in der Wohn– und Arbeits­um­gebung.

Wir entwi­ckeln für alle von der Sanierung Betrof­fenen die passenden Lösungen; sowohl auf technisch-​​ökonomischer Seite, damit das Parkhaus schnell wieder fit für die nächsten Jahre ist. Als auch auf orga­ni­sa­to­ri­scher Seite, damit die Park­flächen trotz Baumaß­nahme größ­ten­teils nutzbar bleiben. Sowie für Mitar­beiter und Anwohner, damit Wohnen und Arbeiten nahezu störungsfrei verläuft.

 

Park­haus­sa­nierung Messe Frankfurt

Die einzige Zu– und Ausfahrt der Lade­zonen und Park­flächen gleicht einem Herz­stück: Stoß­stange an Stoß­stange reihen sich zu Messe­zeiten die PKW über 5 Ebenen anein­ander. Der Verkehr pulsiert in der 40 m hohen Spindel auf– und abwärts. Verständlich, dass Herr Weis von der Messe Frankfurt sehr hohe Vorgaben an uns Planer für die Instand­setzung der Spindel richtete – insbe­sondere, was das Zeit­fenster und die Verkehrs­führung betrifft. Diese Anfor­de­rungen haben wir erfüllt.

mehr

Tief­garage sanieren

Tief­ga­ragen verfügen meist über mehrere Geschosse unterhalb der Erdober­fläche. Häufig sind sie Teil eines Gebäu­de­kom­plexes mit ober­ir­di­schen Wohnungen, Büros oder Einkaufs­flächen. Mit der Nutzung der Park­räume wird unbe­merkt und schlei­chend ein Problem einge­schleppt, dessen Auswirkung nicht sofort sichtbar ist. Loch­fraß­kor­rosion.

Tausalz-​​Chloride werden durch die Fahr­zeuge im Boden verteilt und gelangen durch Spritz­wasser an die Stützen und dringen ins Bauteil ein (Kapil­lar­wirkung). Chlo­r­idionen arbeiten sich lange Zeit unbe­merkt in die Stahlbeton-​​Konstruktion ein und lösen dort eine chemische Reaktion aus. Mit fatalen Folgen! Denn der Beweh­rungs­stahl wird punk­tuell und im Verbor­genen steck­na­del­kopfgroß „ange­fressen“. Von außen völlig unsichtbar, wachsen unter der Erde im Innern der Konstruktion statische Probleme heran.

Wir beur­teilen sichtbare und tiefer­lie­gende Schäden in Tief­ga­ragen. Und sorgen dafür, dass die Instand­setzung von Anfang reibungslos verläuft.

Tief­ga­ra­gen­sa­nierung Land Hessen

Die Mitar­beiter des Landes Hessen sind erleichtert. Denn wir haben die Sanierung der intensiv genutzten Tief­garage so orga­ni­siert, dass die Park­plätze und Tech­nik­räume unterhalb des Behör­den­zen­trums während der Sanie­rungs­ar­beiten nahezu unein­ge­schränkt weiter genutzt werden konnten. Ein strenger Zeitplan und entspre­chend geplante Schutz­maß­nahmen machten dies möglich.

mehr
1. Wir sehen und das Objekt an
2. Wir erstellen ein Angebot für die Bauwerks­un­ter­su­chung
3. Bauwerks­un­ter­su­chung mit tech­ni­schem Bericht inklusive Sanie­rungs­emp­fehlung und Kosten­schätzung für die anste­henden Maßnahmen

Kundenstimmen

* Nach Instand­hal­tungs­richt­linie des Deut­schen Ausschuss für Stahl­beton (DAfStb)